Samstag, 20. Oktober 2012

Tag 10 - Wer ist eigentlich das Urmeliteam?

Heute bin ich schaurig früh dran mit schreiben, aber es ist ja schliesslich Samstag und ein bisschen Wochenende gönn ich mir dann nachher doch auch. :)

Als erstes möchte ich euch, liebe Blogleser noch ganz herzlich zur Eröffnung einladen. Vielleicht hats ja die eine oder andere, die in der Nähe wohnt. Es würde mich sehr freuen.

Bremgarten ist übrigens super zu erreichen, vielleicht kennt ihrs vom Weihnachtsmarkt. Dank der neuen Westumfahrung sinds von Zürich / Zug / Emmen nur 30 Minuten!


Jetzt fragt ihr euch vielleicht wer das Urmeliteam ist. Dazu gehören ganz viele Leute, die mich unterstützen, z.B. mein Mann, der mir immer beim Päcklischleppen hilft oder momentan beim Möbel aufstellen oder meine Mutter, die mir zukünftig im Laden aushelfen wird und einmal die Woche die Kinder hütet, aber auch meine Freunde, die mich so unterstützen und natürlich all die lässigen Mamis, die mir ihre tollen Sachen im Kommission geben. Wer und was genauwerde ich euch noch berichten.

Gestern habe ich übrigens noch den Apero in Auftrag gegeben. Der wird also wahnsinnig toll werden, davon bin ich überzeugt! Was es genau gibt verrate ich euch nicht, aber vielleicht kennt ja der eine oder andere hier die Kulturbeiz und weiss was für tolle Sachen die zaubern.

Heute Nachmittag haben wir einen Ausflug in die Interio nach Emmen gemacht und meine Freundin, die dort arbeitet, besucht. Natürlich nicht ohne zu schnäuggen. :)
Übrigens, von Emmen / Ebikon / Hochdorf / Root sinds auch nur ca. 30min. bis zum Laden.

Zurück zum schnäuggen, uh, ich sage euch, es hatte so coole Sachen! Fangen wir mit dem neuen Schmuckstück an, eine Truhe, sie ist gewoben aus bunten, dickem Garn und ich find sie einfach mega! Weiss noch nicht genau was reinkommt, e.v. amerikanische Baumwollstoffe, die sind ja so kurz, oder sonst was tolles.




Dann hab ich noch einen grossen Etagier und Körbchen mit Fächern gekauft. Da will ich das Nähzubehör ausstellen, muss ich dann aber schauen, wenns kommt.






Und zu guter letzt noch einen Mini Etagier (e.v. für die mit Stoff bezogenen Knöpfe?!) und noch ein Behälter um was reinzustellen.

Ah ja und einen grünen Abfalleimer für ins WC hats auch noch gegeben, aber den hab ich nicht fotografiert.






Vielleicht räumen wir morgen schon die Stoffe ein. Mein Mann will unbedingt wissen, wies eingeräumt ausschaut. :) Dann wäre auch das Chaos im Dachstock beseitigt und ich wäre schon fast bereit, aber nur fast. Ich muss noch alle Artikel anschreiben, die Kasse fertig programmieren und mir fehlt sowohl Modem wie auch Kartengerät. Aber das hat jetzt ja noch 1.5 Wochen Zeit.




Übrigens, wisst ihr, was sich meine Tochter vom Christkindli wünscht? Eine Kasse... so eine wie Mami, die piep, piep, piep macht und dann ein Zätteli rauskommt.

Kommentare:

  1. Das sieht ja wirklich toll aus. Ich habe mir schon vorgenommen, im Dezember dann mal vorbeizukommen. Ich wohne nämlich in Kanada, und bin dann mal wieder in der Schweiz. Ich weiss nicht mehr genau, wie ich auf Urmeli aufmerksam geworden bin, aber zwischen Sunnefädeli, MimiLu und einem Ausschnitt aus einem Heftli (den du übrigens auch auf dem Blog hattest) den mir meine Mutter geschickt hat ist jetzt irgendwie Urmeli auf meinem Facebook gelandet. Und ich mag kaum warten, das ganze mal "in Person" zu sehen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miika, hey das würde mich denn freuen! :) Im Dezember ist übrigens in Bremgarten auch immer ein toller Weihnachtsmarkt.
      Also ich bin mit LaWendel von Sunnefädeli befreundet und bei MimiLu hats bis vor kurem meine Stoffe gegeben. Und genau, das war die Schweizer Familie, die ein kleines Brichtli beracht hat. Würde mich freuen dich im Dezember im Laden zu treffen.

      Löschen
  2. es goht öbbis, es goht öbbis :-)

    AntwortenLöschen
  3. uuuui wenn ich in der gegend bin wirds mich da sicher reinziehen!!! schönes lädeli!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen